Stromtankstelle am Theißplatz offiziell eröffnet

Gruppenfoto bei der Eröffnung der Stromtankstelle am Theißplatz mit Bürgermeister Johann Zeiner (8.v.l.), den Vizebürgermeistern Andreas Stöhr (9.v.r.) und Michaela Haidvogel (6.v.l.), EVN-Sprecher Stefan Zach (10.v.r.), der EVN-Verantwortlichen für E-Mobilität Ute Teufelberger (4.v.l.), zahlreichen Gemeinderäten und Bürgern. Fotocredit: Marktgemeinde Maria Enzersdorf

Eröffnung der Stromtankstelle am Theißplatz mit GR Harald Schuh, der EVN-Verantwortlichen für E-Mobilität Ute Teufelberger, Bürgermeister Johann Zeiner, Vizebürgermeisterin Michaela Haidvogel, EVN-Sprecher Stefan Zach und Vizebürgermeister Andreas Stöhr (v.l.). Fotocredit: Marktgemeinde Maria Enzersdorf

Seit einigen Wochen kann man auch am Theißplatz sein E-Automobil an eine Stromtankstelle anstecken, um dieses zu laden.

Diese Stromtankstelle ist ein weiterer Schritt der Marktgemeinde Maria Enzersdorf, E-Mobilität zu fördern. Gemeinsam mit der EVN als Betreiber wurde diese E-Ladestation für Autos, aber auch für Fahrräder errichtet und am vergangenen Freitag in einem kleinen Festakt, der von der Blasmusik Maria Enzersdorf feierlich umrahmt wurde, eröffnet.

Bürgermeister Johann Zeiner betonte bei der Feier, wie wichtig es für Maria Enzersdorf ist, E-Mobilität zu fördern und dass es der Marktgemeinde ein Anliegen sei, der Bevölkerung dafür die notwendige Infrastruktur so gut wie möglich zur Verfügung zu stellen. In Maria Enzersdorf gibt es nun beim Rathaus, am Parkplatz des Südstadtzentrums und eben am Theißplatz Stromtankstellen, in den Stichstraßen der Südstadt werden heuer und kommendes Jahr weitere folgen.

EVN-Sprecher Stefan Zach meinte außerdem: „Maria Enzersdorf ist in Sachen E-Mobilität ein Vorreiter. Zum Erfolg wird diese, wenn sie kostengünstig ist, aber vor allem auch, wenn die Infrastruktur für sie entsprechend ausgebaut wird. Und dies geschieht in Maria Enzersdorf“.