Championstrophy – Sieger im Schloss Hunyadi

Gruppenfoto bei der Eröffnungsfeier mit Organisator Gerald Berger Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Johann Zeiner und Admira-Präsident Philip Thonhauser, den Mannschaftskapitänen der U10-Teams sowie vielen Zuschauern im Hintergrund. Foto: Mag. Heide Weyss-Kucera

Empfang im Schloss Hunyadi: Bürgermeister Johann Zeiner und Vizebürgermeister Oliver Reith gratulierten Chelsea zum Sieg der Championstrophy 2017. Beim Empfang im Schloss mit dabei auch die Mannschaften Juventus Turin, AS Roma, Atlético Madrid und der FC Lanmor aus China. Foto: Mag. Heide Weyss-Kucera

Am vergangenen Wochenende ging im Bezirk Mödling das weltgrößte U10-Fußballturnier, die Championstrophy 2017, über die Bühne.

So namhafte Mannschaften wie Atlético Madrid, Chelsea, aber auch Juventus Turin und AS Roma entsandten ihre Nachwuchstalente genauso wie Admira Wacker, um unter 128 Mannschaften die Besten zu eruieren. Das Eröffnungsspektakelt fand im Admira-Stadion in der Südstadt statt – mit dabei waren neben Organisator Gerald Berger auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Johann Zeiner und Admira-Präsident Philip Thonhauser.

Sieger des Turniers wurde schlussendlich Chelsea aus England. Diese Mannschaft sowie vier andere – Juventus Turin, AS Roma, Atlético Madrid und FC Lanmor aus China – wurden in Maria Enzersdorf im Schloss Hunyadi empfangen und kulinarisch verwöhnt. Bürgermeister Johann Zeiner und Vizebürgermeister Oliver Reith gratulierten zu den sportlichen Erfolgen.

Der Bürgermeister:
Bgm. DI Johann Zeiner