10 Jahre Caritas Wohnhaus

Gruppenfoto beim 10-Jahres- Fest des Caritas Wohnhauses in der Maria Enzersdorfer Hauptstraße mit Caritas-Mitarbeiter Franz Marenich und Susanne Pichler samt Team und BewohnerInnen, Pater Stefan Kitzmüller, Vizebürgermeister Andreas Stöhr und den GemeinderätInnen Christine Auer, Stephan Duursma, Hannelore Hubatsch, Hilde Obmann und Harald Schuh. Foto: Mag. Heide Weyss-Kucera

Im Jahr 2006 öffnete das Caritas Wohnhaus Maria Enzersdorf für 18 Frauen und Männer mit intellektueller und mehrfacher Behinderung in Räumlichkeiten des Klosters in der Hauptstraße seine Pforten.

Das Wohnhaus ist der Lebensmittelpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner. Sie gestalten mit Unterstützung ihren individuellen Alltag, gestalten ihre Zimmer, kochen ihre Lieblingsspeisen, gehen einkaufen und nutzen die Angebote der Umgebung. Alle Bewohnerinnen und Bewohner besuchen von Montag bis Freitag Tagesstätten.

Das 10-jährige Jubiläum des Wohnhauses war für die  Bewohnerinnen und Bewohner eine willkommene Gelegenheit, ein Fest zu feiern. Mit ihnen taten dies auch Vizebürgermeister Andreas Stöhr und einige seiner GemeinderätInnen.

Aus dem Pressebericht der Marktgemeinde Maria Enzersdorf/Mag. Heide Weyss-Kucera